Zeuthener Yachtclub e.V., Niederlausitzstraße 12, 15738 Zeuthen, Tel.: (033762) 70 9 77

Jugend

Jugend

Trainingslager der Jugend 2016

Von "fast nichts" bis "mehr als genug" reichten die Windverhältnisse beim diesjährigen Trainingslager unserser Jugendgruppe. Der Spaß am Segeln und der gemeinsamen Zeit war dabei durchgänging am Maximum. Dass die Kinder und Jugendlichen unseres Vereins eine so gute Zeit hatten, ist unserem Jugendwart Siko mit seinen Trainern Ralf, Daniel und Oliver, den Frauen im Catering mit und um Ulrike und Bigga und nicht zuletzt den beiden "Zeugwarten" Peter und Detlef zu verdanken.

Dafür danken wir ihnen und allen, die sich im Trainingslager mit Engagement eingebracht, von Herzen.

Durch das intensive Training konnten die Kinder und Jugendlichen ihre seglerischen Fähigkeiten erweitern. Auch das Miteinander wurde durch die gemeinsam verbrachte Zeit gestärkt. Schließlich nutzten einige Mitglieder der Jugendgruppe die sonnigen, warmen Tage zum Anbaden - mit und ohne Boot.

 

 

Image: 
Trainingslager 2016 - Jugend und Crew

Klicken für den Sommertörn unserer Jugend. Aktion 50.000 € für Berlin

Der ZYC hat sich bei der Aktion des Berliner Rundfunks "50.000 Euro für Berlin"  um Unterstützung für den diesjährigen Jugendsegeltörn beworben.

Mit Eurem Klick auf dieses Banner gelangt Ihr zur Aktionsseite. Dort könnt Ihr für unseren Verein abstimmen und so unser Förderanliegen unterstützen:

Sigfried Stahn schreibt zu unserer Bewerbung:

"Unsere Jugendgruppe vom Verein ZYC hatte 2015 einen Jugendtörn mit einem Traditionssegler gemacht. Im Revier Zeuthen, das aus Berliner und Brandenburger Vereine besteht, fand dieser Törn großen Zuspruch. Nun haben sich die Eltern von 4 Vereinen entschieden, gemeinsam ihre Kinder auch 2016 auf Törn zu schicken. Leider gibt es nur wenige Möglichkeiten die Törn zu finanzieren. Der Berliner Segler Verband wird einen Zuschuß von 260,00€ geben, das Revier Zeuthen kann nur 60,00€ zuschießen und die 4 Vereine werden 200,00€ locker machen. Der Törn vom 20.07. bis 22.07.2016 wir für 14 Teilnehmer 2.744,00€ kosten. Somit entsteht ein Vakuum von 2.224,00€. Dieser Fehlbetrag wird nun von den Eltern geleistet.Meine Bitte, es wäre natürlich toll, wenn der Eigenanteil mit einem Zuschuß verringert werden kann. Die teilnehmenden Kinder oder die finazierenden Eltern wissen nichts von dieser Anfrage. Ich finde es als Vereins- und Reviervorsitzender eine gute Sache, wenn die Eltern hinter den Sport ihrer Kinder stehen. So ein Törn fördert sehr das Selbstbewustsein und Verantwortungsgefühl der Kinder. Ihre seemännischen Kenntnisse und die Liebe zum Segelsport werden durch solche Erlebnisse gestärkt und gefördert. Auf unserer Internetseite www.zeutheneryachtclub.de finden sie einen Bericht mit Bildern von Törn 2015. Ich würde mich freuen, wenn die Eltern einen unerwarteten Zuschuß erhalten. Herzlichen Dank, mit sportlichem Gruß Sigfried Stahn."

 

 

 

"Sportjugend Gartia" in Bronze für unseren Jugendobmann Sirko Rutz

Wir gratulieren unserem Jugendobmann Sirko Rutz zur Ehrung mit der "Gratia in Bronze" durch die Sportjugend Berlin. Gleichzeitig danken wir ihm für das unermüdliche, große Engagement für die Jugendarbeit in unserem Zeuthener Yachtclub.

Am Freitag, den 06. November 2015 zeichnete der Vorstand der Sportjugend Berlin im Haus des Sports Ehrenamtliche für ihre besonderen Leistungen im Berliner Kinder- und Jugendsport
aus. Begrüßt wurden die Geladenen vom Sportjugend-Vorsitzenden Tobias Dollase.

In seiner Ansprache betonte er, dass der verbandlich organisierte Sport den Ehrenamtlichen seinen hohen gesellschaftspolitischen Rang und seine Unabhängigkeit verdanke. Allein in Berlin leisten fast 60.000 Freiwillige jährlich unzählige Stunden ehrenamtliche Arbeit in rund 2.000 Berliner Sportvereinen, rund zwei Drittel davon im Kinder- und Jugendsport. Dieser Einsatz sei nicht unbemerkt geblieben und der Sportjugend sei es eine Freude, stellvertretend für den Berliner Sport "Danke" zu sagen.

Den Dank des Präsidiums des LSB an die vielen Anwesenden freiwillig in der Kinder- und Jugendarbeit Engagierten übermittelte mit herzlichen Worten Präsident Klaus Böger. Für das Rahmenprogramm konnten wir in diesem Jahr die Band "Leona Heine and Friends" gewinnen. Mit ihren gelungenen Auftritten hatte die Band einen großen Anteil an dem stimmungsvollen Abend.

Die Auszeichnungen finden alljährlich statt. Die Ehrung "Junge Ehrenamtliche/-r des Jahres" erhalten vorbildlich ehrenamtlich Tätige in einer dem Landessportbund Berlin angeschlossenen Mitgliedsorganisation unabhängig vom Zeitraum. Voraussetzung für die Verleihung der "Sportjugend Gratia" ist die aktive Tätigkeit in der Jugendarbeit in einer dem Landessportbund Berlin angeschlossenen Mitgliedsorganisation oder eine vergleichbare Tätigkeit bei der Sportjugend Berlin für mindestens 7 Jahre (bronze), 10 Jahre (silber) oder 15 Jahre (gold).

Image: 
Gratia 2015

Eine schöne Ferien- und Urlaubszeit

Mit einem Abschiedsfoto ging die Seefahrt unserer Jugendgruppe auf der ATALANTA zu Ende. Die Ferien- und Urlaubszeit hingegen  hat gerade begonnen.

Aus unserem Verein sind einige Crews mit ihren Boote zu kleinen und großen Abenteuern unterwegs.

Ob auf der Ostsee oder dem Großen Zug - wir wünschen sonnige Tage, guten Wind und fröhliche Heimkehr. Auf den Austauch über die Erlebnisse freuen wir uns schon jetzt.   

Image: 

Jugendgruppe auf großer Fahrt

Mit dem Ferienbeginn starten Jugendliche unseres Vereins in ein ganz besonderes Abenteuer. An Bord des ehemaligen Lotsenschoners ATALANTA geht es vom 16. bis zum 19. Juli auf große Fahrt.

Wir wünschen unseren Jugendlichen und ihren Betreuern eine schöne, unvergessliche Zeit, gute Gemeinschaft und allzeit eine Handbreit...

 

Bildquelle: Bild: „Atalanta“ von Förderverein Schoner „ATALANTA“ e. V. - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Atalanta.jpg#/media/File:Atalanta.jpg

Image: 

Altes Bild in neuem Glanz

Wie alt das Bild ist? Vor 30 Jahren war es auf jeden Fall schon da. Auf der Tür zum sogenannten Optiraum gemalt, schaute der Junge im segelnden Waschzuber schon damals den Kindern der Jugendgruppe zu, wenn sie zum Training und zu Regatten ihre Optis aus dem platzsparenden Regalsystem zogen. 

Das Bild war im Laufe der Jahrzehnte arg verwittert, die Farben blass und teilweise abgeblättert. Wie gut, wenn ein Restaurator Vereinsmitglied ist mit einem Blick und einem Herz für alte Bilder.

Und so wurden Kinder der jetzigen Jugendgruppe und die ehemaligen Kinder des Vereins Zeugen, wie das Bild mit dem segelnden Waschzuber in leuchtenden Farben wieder erstrahlte.

Schön ist es geworden. Danke!

 

 

Image: 
Zuschauen bei der Restauration
Der Meister und sein Werk
Der segelnde Zuber

Seiten