Zeuthener Yachtclub e.V., Niederlausitzstraße 12, 15738 Zeuthen, Tel.: (033762) 70 9 77

Zeuthener Yachtclub auf der Verbandsebene gut vertreten

Mit der Wahl unseres Vorsitzenden, Sigfried Stahn, zum Reviervorsitzenden des Reviers Zeuthen und zum stellvertretenden Vorsitzenden des Berliner Seglerverbandes (BSV) ist unser Verein nicht nur auf dem Wasser sondern auch auf der Verbandsebene gut vertreten
Die Wahlen am 20. Februar und 12. März geben dem Vertrauen Ausdruck, das der ZYC und unser Vorstand im Berliner Seglerverband genießt.
Von den 12 Vereinen des Reviers Zeuthener See gehören 6 zum BSV und 6 Vereine zum Verband Brandenburgischer Segler. Der Reviervorsitzende ist für diese 12 Vereine Ansprechpartner zum Berliner- und Vermittler zum Brandenburger Verband. Zu den wichtigsten Aufgaben gehört die Koordination des Wettfahrtkalenders zwischen den Verbänden.

Zu den Aufgaben des stellvertretenden Vorsitzenden des BSV gehört es, gemeinsam mit dem Vorsitzenden die Interessen des Verbandes gegenüber dem Deutschen Seglerverband, der Öffentlichkeit, der Politik und der Wirtschaft zu vertreten.

Kategorie: 

Jahreshauptversammlung 2015 - Entwurf zur Satzungsänderung

Im Mitgliederbereich findet Ihr einen Entwurf zur Satzungsänderung des ZYC, der im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 14.2.15 (TOP 15, aktualisierte Tagesordnung) zur Diskussion und Abstimmung gestellt wird.

Bitte nehmt die aktualisierte Tagesordnung (im Anhang) und den Entwurf zur Satzungsänderung im Vorfeld der Jahreshauptversammlung zur Kenntnis.

Kategorie: 

Wir wünschen ein gutes Jahr 2015 und immer eine Handbreit...

Wer das grüne, kristallene Feld
pflügt mit des Schiffes eilendem Kiele,
der vermählt sich das Glück, dem gehört die Welt.

Friedrich Schiller

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des ZYC ein gutes, friedvolles Jahr 2015 mit vielen schönen Stunden auf dem Wasser.

Wir sehen uns bei der Jahreshauptversammlung.

Image: 

Bericht zur Kehrausregatta der H-Jollen 2014

Wir konnten 18 Teilnehmer zur traditionellen Kehrausregatta im ZCY begrüßen, das war für uns eine Rekordbeteiligung. Wie üblich trudelten am Freitagabend die meisten ein und es gab viel zu erzählen.

Der Sonnabendmorgen bescherte uns dann Sonne und eine steife Windstarke 2. Die Sieger der 1. Wettfahrt wurde H2081 mit Tobias Bartel und Florian Stock vom ARV08. Nach der Mittagspause hieß es warten, warten auf den Wind. Aber der Zeuthener See war platt. Auch einzelne lokale Windstriche ließen keinen Start zu.

So wurden dann noch alle für den Sonnabend geplanten Wettfahrten um 16.00 Uhr abgeschossen und wir konnten den gemütlichen Teil angehen.

Bei der traditionellen 1. Siegerehrung am Sonnabend ging der Wanderpreis für den Tagessieger an H2081 mit Florian Stock und Tobias Bartel vom ARV08. Laut Stiftungsurkunde hätten die Beiden (4x hintereinander gewonnen) den Pokal mit zum Arendsee nehmen können. Dieser H-Jollen Wanderpreis hat eine sehr lange Tradition. Und deshalb haben sich die Beiden entschlossen, den Pokal neu zu stiften. Vielen Dank.

Weiterhin wurden geehrt:

  • Die jüngste Teilnehmer(in): Henriette Stock (11 Jahre!!!!) mit Vater Otto Stock.

  • Die älteste Teilnehmer: Manne Lisken auf seiner H1239 vom Dahme Jacht Club.

  • Die Mannschaft mit der längsten Anfahrt: H2062 Jens Priewe und Tim Bollens aus Wesel.

  • Die beste Mannschaft Ü100: H2040 Hans Jörg Wohl und Gunnar Friedrich.

Und somit Gewinner der Aussteigerpreises.

Höhepunkt des Abends war wieder die Verlosung der Kogge. Spannung pur, bis der erlösende Schrei kam. Der „glückliche“ Gewinner war Manne Lisken. Danach konnten wir endlich das kalte Büffet stürmen, welches wie immer hervorragend und mit viel Liebe von den Damen des ZYC hergerichtet wurde.

Am Sonntag war wieder wunderschönes Herbstwetter. Rasmus hatte erbarmen und so bekamen wir noch 2 kurze Wettfahrten ins Ziel. Nachdem wir dann die Reste des kalten Buffets und den Kuchen verschlungen hatten, fand die eigentliche Siegerehrung um 14.30 statt.

H2081 mit Tobias Bartel und Florian Stock vom ARV08 siegten mit 3 ersten Plätzen vor Achim Blaurock (SCZ) und Stefan Vormbaum (ARV08). Dritte wurden Henriette!!! und Otto Stock vom ARV08.

Und es gab noch 2 Sonderpreise zu vergeben:

Die beste BDS-H-Jolle (es waren 5 BDS-H-Jollen am Start!!!) wurde H22 von der Reederei Uli Bischoff. Steuermann war Manne Schrot vom Zeuthener Yachtclub mit Vorschotmann Andreas Roth vom Arendsee.

Zum Schluss wurde der „Mäuschen Bartel Gedächtnispreis“ für den ersten „Leidtragenden“ vergeben. Das waren Ekkehard Wurl und Maik John Thomas vom Barlebener See.

Das war eine gelungene H-Jollen Kehrausregatta 2014 auf den Zeuthener See. Mehr Wind können wir für 2015 wieder nicht garantieren, aber dafür eine hervorragende Gastfreundschaft. Kommt alle gut über den Winter.

 

Detlef Gührs
Sportobmann und Wettfahrtleiter

Seiten